Fragen Nr. 76 - 100 - DIE DOPPELHERZEN

Letzte Aktualisierung: 16. April 2024
Direkt zum Seiteninhalt

Fragen Nr. 76 - 100

Fragen und KI-Antworten
Nachstehend die Fragen und Antworten von Nr. 76 - 100:
(Die Fragen sind absteigend sortiert, so dass die neuesten Einträge immer oben stehen)
e
Frage 100:
Was kann man machen, wenn man durch eine Herzinsuffizienz psychische Probleme bekommt?

Antwort:

Herzinsuffizienz kann nicht nur physische, sondern auch psychische Probleme verursachen. Wenn du dich durch deine Herzinsuffizienz niedergeschlagen oder ängstlich fühlst, ist es wichtig, dass du dir Unterstützung suchst. Sprich mit deinem Arzt über deine Symptome und die Auswirkungen auf deine Psyche. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um psychische Probleme im Zusammenhang mit Herzinsuffizienz anzugehen. Eine Therapie oder Beratung kann helfen, deine Ängste und Sorgen zu bewältigen. Entspannungstechniken wie Meditation oder Yoga können ebenfalls hilfreich sein, um Stress abzubauen. Es ist auch wichtig, ein gutes soziales Netzwerk aufzubauen, um sich mit anderen Menschen auszutauschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Denke daran, dass du nicht alleine bist und dass es Unterstützung gibt, um mit den psychischen Auswirkungen deiner Herzinsuffizienz umzugehen.
e
Frage 99:
Kann ein COPD-Patient ein LVAD-System implantiert bekommen?

Antwort:

Ein LVAD-System, auch bekannt als linksventrikuläres Unterstützungssystem, ist eine Art von Herzunterstützungsvorrichtung. Es wird normalerweise Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz verschrieben. Leider ist es für COPD-Patienten oft nicht die beste Option. Aufgrund der Einschränkungen der Lungenerkrankung kann die Implantation eines LVAD-Systems zu Komplikationen führen. Es ist wichtig, mit Ihrem Arzt zu sprechen und alle möglichen Behandlungsoptionen zu besprechen, um die beste Lösung für Ihre individuelle Situation zu finden.
e
Frage 98:
Wie schädlich ist das Rauchen bei einer COPD-Erkrankung und bei einer Herzinsuffizienz?

Antwort:

Rauchen ist bei einer COPD-Erkrankung und einer Herzinsuffizienz äußerst schädlich. Es kann zu einer Verschlechterung der Symptome führen und das Fortschreiten der Erkrankungen beschleunigen. Die Giftstoffe im Zigarettenrauch können die Atemwege reizen und zu Entzündungen führen, was die Atmung erschwert. Zudem kann Rauchen zu einer Verengung der Blutgefäße führen, was die Durchblutung des Herzens beeinträchtigt. Um die Gesundheit zu schützen, ist es entscheidend, mit dem Rauchen aufzuhören und sich von rauchigen Umgebungen fernzuhalten. Es gibt verschiedene Hilfsmittel und Programme, die bei der Raucherentwöhnung unterstützen können.
e
Frage 97:
Welche Probleme gibt es bei einem LVAD-Patienten, der eine COPD-Erkrankung hat?

Antwort:

Bei einem LVAD-Patienten, der auch an COPD leidet, können verschiedene Probleme auftreten. Durch die chronisch obstruktive Lungenerkrankung kann die Atmung erschwert sein, was zu Atemnot und Müdigkeit führen kann. Zudem kann die COPD die Sauerstoffversorgung des Körpers beeinträchtigen, was sich negativ auf die Leistungsfähigkeit auswirken kann. Es ist wichtig, dass der Patient regelmäßig seine Medikamente einnimmt und sich an seinen individuellen Behandlungsplan hält, um die COPD-Symptome zu kontrollieren. Eine enge Zusammenarbeit zwischen dem LVAD-Team und dem COPD-Spezialisten ist entscheidend, um den Patienten bestmöglich zu unterstützen.
e
Frage 96:
Welches Gerät ist besser? Das ROCHE-Gerät "CoaguChek INRange" oder das INR-Messgerät von Micropoint?

Antwort:

Wir möchten Ihnen bei der Entscheidung helfen, welches Gerät besser ist: das ROCHE-Gerät CoaguChek INRange oder das INR-Messgerät von Micropoint? Beide Geräte bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre INR-Werte bequem von zu Hause aus zu messen. Das ROCHE-Gerät CoaguChek INRange zeichnet sich durch seine benutzerfreundliche Bedienung und schnelle Ergebnisse aus, während das INR-Messgerät von Micropoint mit seiner präzisen Messung und seinem kompakten Design überzeugt. Egal für welches Gerät Sie sich entscheiden, beide bieten Ihnen eine zuverlässige Möglichkeit, Ihren INR-Wert im Auge zu behalten und Ihre Antikoagulationstherapie effektiv zu verwalten.
e
Frage 95:
Was ist der Unterschied zwischen den ROCHE-Geräten "CoaguChek XS" und dem "CoaguChek INRange"?

Antwort:

Die beiden Geräte von ROCHE, CoaguChek XS und CoaguChek INRange, sind beide zur Selbstmessung der Gerinnungswerte geeignet. Der Hauptunterschied liegt jedoch in ihrer Konnektivität und den Funktionen. Während das CoaguChek XS-Gerät über eine Infrarot-Schnittstelle mit einem Computer verbunden werden kann und die Messwerte manuell übertragen werden müssen, bietet das CoaguChek INRange eine USB-Schnittstelle und eine drahtlose Bluetooth-Verbindung zu einem Smartphone oder Tablet. Mit der dazugehörigen INRange App können die Messergebnisse automatisch übertragen und aufgezeichnet werden. Darüber hinaus verfügt das CoaguChek INRange über einen integrierten Erinnerungsalarm, der Sie an Ihre Messungen erinnert. Beide Geräte sind einfach zu bedienen und liefern zuverlässige Ergebnisse, die Ihnen helfen, Ihre Gerinnungswerte zu überwachen und Ihre Behandlung anzupassen.
e
Frage 94:
Kann eine missbräuchliche Verwendung des Pflegegeldes strafrechtliche Konsequenzen haben?

Antwort:

Das Pflegegeld ist nicht zweckgebunden, das heißt, der Pflegebedürftige kann es frei verwenden für Pflegeleistungen. Allerdings muss er damit die Kosten für seine Pflege decken und darf es nicht für andere Zwecke missbrauchen. Wenn er zum Beispiel eine Pflegeperson angibt, die ihn gar nicht pflegt, oder wenn er seine Pflegebedürftigkeit vortäuscht oder verschweigt, kann das als Sozialbetrug gelten.
e
Frage 93:
Für welche Kosten darf ich das Pflegegeld nicht verwenden?

Antwort:

Das Pflegegeld ist eine finanzielle Unterstützung für die häusliche Pflege von pflegebedürftigen Personen. Es ist grundsätzlich nicht zweckgebunden, aber es muss für Pflegeleistungen verwendet werden und muss die Pflege zu Hause sicherstellen. Sie dürfen das Pflegegeld nicht für Kosten verwenden, die nichts mit der Pflege zu tun haben, wie z.B. Miete, Strom, Essen, etc. Das Pflegegeld kann auch mit ambulanten Pflegesachleistungen kombiniert werden.
e
Frage 92:
Ist das Pflegegeld zweckgebunden zu verwenden? Welche Kosten darf ich mit dem Pflegegeld bestreiten?

Antwort:

Das Pflegegeld ist nicht zweckgebunden, aber es muss die Pflege zu Hause sicherstellen. Sie dürfen das Pflegegeld für Kosten verwenden, die mit der Pflege zusammenhängen, wie z.B. Pflegehilfsmittel, Betreuungsleistungen, Fahrtkosten, etc. Sie dürfen das Pflegegeld nicht für Kosten verwenden, die nichts mit der Pflege zu tun haben, wie z.B. Miete, Strom, Essen, Urlaub usw.
e
Frage 91:
Wer kann einen Pflegegrad beantragen?

Antwort:

Grundsätzlich kann jeder, der aufgrund körperlicher, geistiger oder seelischer Beeinträchtigungen Hilfe im Alltag benötigt, einen Pflegegrad beantragen. Dies betrifft sowohl ältere Menschen als auch jüngere Menschen mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen. Es ist wichtig zu wissen, dass der Antrag auf einen Pflegegrad individuell geprüft wird und verschiedene Kriterien erfüllt werden müssen. Wenn Sie oder ein Angehöriger Unterstützung im Alltag benötigen, sollten Sie sich über die Möglichkeiten eines Pflegegrads informieren und gegebenenfalls einen Antrag stellen. Unsere Doppelherzen-Gruppe steht Ihnen gerne zur Seite. Wir helfen Ihnen bei allen Fragen rund um das Thema Pflegegrad.

Um Pflegeleistungen zu erhalten, müssen Sie zunächst einen Pflegegrad bei der zuständigen Pflegekasse beantragen. Den Antrag können Sie telefonisch, schriftlich oder online stellen. Sie können den Antrag selbst stellen oder eine bevollmächtigte Person beauftragen. Der Antrag sollte so früh wie möglich gestellt werden, da das Antragsdatum für den Leistungsbeginn entscheidend ist.
e
Frage 90:
Kann eine Reanimation nach 100 Minuten noch erfolgreich sein?

Antwort:

Ja, es ist möglich, dass eine Reanimation nach 100 Minuten noch erfolgreich sein kann, obwohl die Chancen gering sind. Die Dauer der Wiederbelebung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Ursache des Herzstillstands, der Qualität der lebensrettenden Maßnahmen und der Verfügbarkeit von medizinischem Fachpersonal und Ausrüstung. Es gibt Fälle, in denen Menschen nach einer langen Reanimationszeit erfolgreich wiederbelebt wurden und wieder ein normales Leben führen konnten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass jede Situation einzigartig ist und die Entscheidung, eine Reanimation fortzusetzen, von den Ärzten und dem medizinischen Team getroffen werden muss.
e
Frage 89:
Kann es passieren, dass durch eine zu hohe Einstellung der Umdrehungszahl bei der LVAD-Pumpe des LVAD-Systems HeartMate-3 die Herzkammer leergepumpt wird? Kann das einen Alarm des Controllers auslösen?

Antwort:

Ja, es kann passieren, dass durch eine zu hohe Einstellung der Umdrehungszahl bei der LVAD-Pumpe des LVAD-Systems HeartMate-3 die Herzkammer leergepumpt wird. Dies kann zu Problemen führen und im schlimmsten Fall zu einem Herzstillstand führen. Um solche Situationen zu vermeiden, ist es wichtig, die Umdrehungszahl sorgfältig einzustellen und regelmäßig zu überprüfen. Der Controller des Systems ist mit einem Alarm ausgestattet, der ausgelöst wird, wenn die Umdrehungszahl zu hoch oder zu niedrig ist. Es ist daher wichtig, auf diese Alarme zu achten und bei Bedarf entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Bitte beachten: Die Antwort stammt aus einem KI-System und muss nicht unbedingt richtig und vollständig sein.

e
Frage 88
Kann es passieren, dass durch eine zu hohe Einstellung der Umdrehungszahl bei der LVAD-Pumpe des LVAD-Systems HeartMate-3 sich das Herz verkleinert?

Antwort:

Ja, es ist möglich, dass sich das Herz durch eine zu hohe Einstellung der Umdrehungszahl bei der LVAD-Pumpe des LVAD-Systems HeartMate-3 verkleinert. Die LVAD-Pumpe unterstützt das Herz bei der Pumpfunktion, indem sie Blut aus der linken Herzkammer in den Körperkreislauf befördert. Wenn die Umdrehungszahl zu hoch eingestellt ist, kann dies zu einer übermäßigen Belastung des Herzmuskels führen und dazu führen, dass sich das Herz im Laufe der Zeit verkleinert. Es ist wichtig, die Umdrehungszahl entsprechend den Anweisungen Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin einzustellen, um eine optimale Unterstützung des Herzens zu gewährleisten und mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Bitte beachten: Die Antwort stammt aus einem KI-System und muss nicht unbedingt richtig und vollständig sein.

e
Frage 87:
Was kann passieren, wenn die Einstellung der Umdrehungszahl bei der LVAD-Pumpe des LVAD-Systems HeartMate-3 zu hoch ist?

Antwort:

Wenn die Einstellung der Umdrehungszahl bei der LVAD-Pumpe des LVAD-Systems HeartMate-3 zu hoch ist, kann es zu einigen potenziellen Problemen kommen. Zum einen kann dies zu einer übermäßigen Belastung des Herzmuskels führen, was zu einer Verschlechterung der Herzfunktion führen kann. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass die erhöhte Umdrehungszahl zu einer Beschädigung der Blutzellen führt, was zu Blutgerinnseln oder anderen Komplikationen führen kann. Es ist daher wichtig, die Umdrehungszahl der LVAD-Pumpe sorgfältig zu überwachen und gegebenenfalls anzupassen, um mögliche Risiken zu minimieren. Bei Fragen oder Bedenken sollten Sie sich immer an Ihren Arzt oder das medizinische Fachpersonal wenden.

Bitte beachten: Die Antwort stammt aus einem KI-System und muss nicht unbedingt richtig und vollständig sein.

e
Frage 86:
Was kann passieren, wenn die Einstellung der Umdrehungszahl bei der LVAD-Pumpe des LVAD-Systems HeartMate-3 zu niedrig ist?

Antwort:

Wenn die Einstellung der Umdrehungszahl bei der LVAD-Pumpe des LVAD-Systems HeartMate-3 zu niedrig ist, können verschiedene Komplikationen auftreten. Eine zu niedrige Umdrehungszahl kann dazu führen, dass das Herz nicht ausreichend mit Blut versorgt wird, was zu einer Verschlechterung der Herzfunktion und möglicherweise zu lebensbedrohlichen Zuständen führen kann. Darüber hinaus kann eine niedrige Umdrehungszahl zu einer erhöhten Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln in der Pumpe führen, was zu einem erhöhten Risiko für Schlaganfälle oder anderen thromboembolischen Ereignissen führen kann. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, die Umdrehungszahl der LVAD-Pumpe regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen, um eine optimale Herzfunktion und Sicherheit zu gewährleisten.

Bitte beachten: Die Antwort stammt aus einem KI-System und muss nicht unbedingt richtig und vollständig sein.

e
Frage 85:
Was ist die niedrigste und höchstmögliche Einstellung der Umdrehungszahl bei der LVAD-Pumpe des LVAD-Systems HeartMate-3?

Antwort:

Die niedrigste Einstellung der Umdrehungszahl bei der LVAD-Pumpe des LVAD-Systems HeartMate-3 beträgt 800 Umdrehungen pro Minute. Diese niedrige Einstellung ermöglicht es dem Patienten, in Ruhephasen eine optimale Herzunterstützung zu erhalten. Auf der anderen Seite ist die höchstmögliche Einstellung der Umdrehungszahl bei der HeartMate-3-Pumpe 15.000 Umdrehungen pro Minute. Diese hohe Einstellung ermöglicht es dem Patienten, eine maximale Herzunterstützung zu erhalten, wenn dies erforderlich ist. Es ist wichtig zu beachten, dass die genaue Einstellung der Umdrehungszahl von einem qualifizierten Arzt oder medizinischem Fachpersonal basierend auf den individuellen Bedürfnissen des Patienten vorgenommen werden sollte.

Bitte beachten: Die Antwort stammt aus einem KI-System und muss nicht unbedingt richtig und vollständig sein.

e
Frage 84:
Liegt bei Kopfschwindel ein zu hoher oder ein zu niedriger Blutdruck vor?

Antwort:

Kopfschwindel kann verschiedene Ursachen haben, und der Blutdruck ist eine davon. Ein zu hoher oder zu niedriger Blutdruck kann zu Schwindelgefühlen führen. Es ist wichtig zu wissen, dass sowohl ein hoher als auch ein niedriger Blutdruck Kopfschwindel verursachen können. Wenn Sie unter wiederkehrendem Kopfschwindel leiden, sollten Sie einen Arzt konsultieren, um die genaue Ursache festzustellen und die entsprechende Behandlung zu erhalten. Bleiben Sie gesund und informiert!

e
Frage 83:
Was kann man machen bei Gleichgewichtsschwankungen?

Antwort:

Bei Gleichgewichtsschwankungen gibt es verschiedene Maßnahmen, die man ergreifen kann, um das Wohlbefinden zu verbessern. Eine Möglichkeit ist es, regelmäßige Gleichgewichtsübungen durchzuführen, um die Stabilität des Körpers zu stärken. Dies kann beispielsweise das Stehen auf einem Bein oder das Drehen des Kopfes in verschiedene Richtungen umfassen. Darüber hinaus ist es wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um den Körper hydratisiert zu halten. Eine gesunde Ernährung mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen kann ebenfalls helfen, das Gleichgewicht zu verbessern. Falls die Gleichgewichtsschwankungen anhalten oder sich verschlimmern, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose und weitere Behandlungsoptionen zu erhalten.
e
Frage 82:
Hat das reBeat-System der Firma AdjuCor Vorteile gegenüber dem HeartMate-3-System der Firma Abbott?

Antwort:

Ja, das reBeat-System der Firma AdjuCor bietet definitiv einige Vorteile gegenüber dem HeartMate-3-System der Firma Abbott. Das reBeat-System zeichnet sich durch seine innovative Technologie und seine verbesserte Funktionalität aus. Es bietet eine bessere Kontrolle und Anpassungsfähigkeit, um den individuellen Bedürfnissen der Patienten gerecht zu werden. Darüber hinaus ist es auch deutlich kleiner und leichter, was zu einem höheren Komfort für die Patienten führt. Mit dem reBeat-System können Patienten ein aktiveres und unbeschwerteres Leben führen, da es eine verbesserte Lebensqualität und eine höhere Überlebensrate bietet. Das reBeat-System ist eine vielversprechende Option für Patienten, die eine Herzunterstützung benötigen.

Bitte beachten: Die Antwort stammt aus einem KI-System und muss nicht unbedingt richtig und vollständig sein. Es wäre interessant, die Meinungen aus den Herzkliniken zu dem neuen System zu erfahren. Wir bleiben am Ball und werden bestmöglich hierüber informieren. Es ist bestimmt spannend, wenn darüber etwas in unserem nächsten Treffen im Oktober 2023 berichtet werden kann.
e
Frage 81:
Ist das reBeat-System der Firma AdjuCor mit dem HeartMate-3-System der Firma Abbott vergleichbar?

Antwort:

Ja, das reBeat-System der Firma AdjuCor und das HeartMate-3-System der Firma Abbott sind vergleichbar. Beide Systeme wurden entwickelt, um Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz zu unterstützen. Sowohl reBeat als auch HeartMate-3 sind implantierbare Herzpumpen, die eine kontinuierliche Blutversorgung gewährleisten. Sie helfen dabei, das Herz zu entlasten und die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Obwohl es Unterschiede in Bezug auf Design und Funktionalität gibt, haben beide Systeme gezeigt, dass sie effektiv und sicher sind. Es ist wichtig, sich mit einem Facharzt zu beraten, um herauszufinden, welches System am besten zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt.

Bitte beachten: Die Antwort stammt aus einem KI-System und muss nicht unbedingt richtig und vollständig sein.
e
Frage 80:
Um was handelt es sich bei dem reBeat-System der Firma AdjuCor?

Antwort:

Das reBeat-System der Firma AdjuCor ist ein innovatives medizinisches Gerät, das die Behandlung von Herzinsuffizienz revolutioniert. Es handelt sich um ein implantierbares System, das aus einem Herzunterstützungssystem und einem externen Steuerungsgerät besteht. Das reBeat-System wird verwendet, um die Herzfunktion zu verbessern und die Lebensqualität von Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz zu erhöhen. Es arbeitet durch eine spezielle Synchronisationstechnologie, die den Herzschlag des Patienten erkennt und den Blutfluss im Körper optimiert. Das reBeat-System bietet eine vielversprechende Lösung für Menschen, die mit Herzinsuffizienz kämpfen und nach einer effektiven Behandlungsmethode suchen.

Bitte beachten: Die Antwort stammt aus einem KI-System und muss nicht unbedingt richtig und vollständig sein.
e
Frage 79:
Welche Kliniken gibt es in Österreich, die LVAD-Patienten behandeln?

Antwort:

In Österreich gibt es mehrere Kliniken, die sich auf die Behandlung von LVAD-Patienten spezialisiert haben. Zu den renommiertesten Einrichtungen zählen das Allgemeine Krankenhaus Wien (AKH), das Medizinische Universitätsklinikum Graz, das Kepler Universitätsklinikum in Linz, das Landeskrankenhaus Graz und das Universitätsklinikum Innsbruck. Diese Kliniken verfügen über erfahrene Ärzte und Pflegekräfte, die sich intensiv um die Bedürfnisse und die Versorgung von LVAD-Patienten kümmern. Sie bieten eine umfassende Betreuung und unterstützen die Patienten bei allen Fragen und Anliegen rund um ihre Herzpumpe. Diese Kliniken können auch von deutschen Urlaubern kontaktiert werden, wenn es um den Verbandswechsel bei VAD-Patienten geht.
e
Frage 78:
Was ist die Ursache einer Abstoßungsreaktion bei einem transplantierten Herzen?

Antwort:

Eine Abstoßungsreaktion bei einem transplantierten Herzen kann verschiedene Ursachen haben. In den meisten Fällen wird sie durch eine Immunreaktion des Körpers gegen das Spenderorgan ausgelöst. Das Immunsystem erkennt das transplantierte Herz als fremd und versucht es abzustoßen. Dies geschieht, weil das Immunsystem normalerweise darauf programmiert ist, fremde Substanzen zu erkennen und zu bekämpfen. Eine Abstoßungsreaktion kann auch durch eine unzureichende Immunsuppression verursacht werden, bei der die Medikamente, die normalerweise eingenommen werden, um das Immunsystem zu unterdrücken, nicht ausreichend wirken. Weitere Faktoren wie Infektionen oder Gewebeschäden können ebenfalls zu einer Abstoßungsreaktion beitragen. Es ist wichtig, dass Patienten, die ein transplantiertes Herz erhalten haben, regelmäßig ärztliche Untersuchungen und Kontrollen durchführen lassen, um mögliche Anzeichen einer Abstoßungsreaktion frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.
e
Frage 77:
Sportarten, bei denen Vorsicht geboten ist?

Antwort:
Wandern
  • Allgemein ist Wandern für Personen mit Bluthochdruck geeignet.
  • Wichtig: Beim Wandern in den Bergen kann die Sauerstoffversorgung eingeschränkt sein.
  • Schwer herzkranke Personen oder auch Personen mit einem schlecht therapierbaren Bluthochdruck sollten deshalb auf Wandern in hohen Höhen verzichten.

Krafttraining
  • Krafttraining bei mittlerer Intensität kann auch von Personen mit Bluthochdruck ausgeübt werden.
  • Gemeint ist natürlich kein Bodybuilding, sondern kontrollierte Übungen bei mittlerer Intensität.
  • Wichtig: Es darf zu keiner Pressatmung kommen. Die Belastung sollte man so wählen, dass ein gleichmäßiges Weiteratmen möglich ist.

Ballsportarten
  • Obwohl Sportarten wie Fußball, Handball oder Basketball die Ausdauer trainieren, ist Vorsicht geboten für Personen mit Bluthochdruck.
  • Bei diesen Sportarten kann es zu sogenannten Belastungsspitzen kommen, die den Blutdruck kurzzeitig stark ansteigen lassen.
  • Es sollte vorher das “Okay” der Ärztin bzw. des Arztes eingeholt werden, wenn man diesen Sportarten nachgehen will.

Für VAD-Patienten gibt es spezielle Übungen, die den Sport mit der Controller-Tasche möglich machen!
e
Frage 76:
Was sind geeignete Sportarten bei Bluthochdruck?

Antwort:
Radfahren
  • Moderates Radfahren ist zu empfehlen, um den Blutdruck in den Griff zu bekommen.
  • Gerade im Flachland kann die Belastung beim Radfahren gut reguliert werden.
  • Wichtig: Wenn es hügelig wird, ist für Personen mit Bluthochdruck Vorsicht geboten. Zu intensive Belastungen können den Blutdruck stark in die Höhe treiben.

Joggen
  • Joggen ist besonders empfehlenswert, da es die Ausdauer trainiert.
  • Als Einsteiger startet man am besten mit einem zügigen Spaziergang oder Nordic Walking.
  • Wenn man das Gefühl hat, diese Belastung gut zu meistern, kann man abwechselnd 5 Minuten laufen und 5 Minuten gehen. Nach und nach kann man so den Anteil des Joggens steigern.

Sport im Wasser (NICHT BEI VAD-PATIENTEN MÖGLICH)
  • Sportarten wie Schwimmen oder Aquagymnastik sind Ausdauersportarten und daher für die Herzgesundheit ideal.
  • Auch für Sporteinsteiger und -einsteigerinnen sind sie zu empfehlen, da die Gelenke geschont werden und man die Belastung moderat gestalten kann.
  • Wichtig: Ein hoher Blutdruck kann beim Tauchen gefährlich sein, denn unter Wasser steigt der Blutdruck.
e
Hier geht es zu den Fragen und Antworten von Nr. 1 - Nr. 25:
Hier geht es zu den Fragen und Antworten von Nr. 26 - Nr. 50:
Hier geht es zu den Fragen und Antworten von Nr. 51 - Nr. 75:
Hier geht es zu den Fragen und Antworten von Nr. 76 - Nr. 100:
Hier geht es zu den Fragen und Antworten von Nr. 101 - Nr. 125:
Hier geht es zu der Seite "Fragen und KI-Antworten":
Zurück zum Seiteninhalt